4 - Sonstiges

Leitungssitzung am 19.10.2018 in Grimma

Am Vorabend unserer Prüfungen am 20.und 21. Oktober in Grimma wurde eine Leitungssitzung durchgeführt. Die Schatzmeisterin Hella Funke legte eine Liste der Mitglieder vor, die trotz mehrfacher Mahnung mit ihrem Beitrag erheblich in Rückstand sind. Der Vorstand sah sich leider gezwungen, diese Mitglieder auf der Grundlage des § 7 (2) 1unserer Satzung zum 31.12.diesen Jahres auszuschließen. Begründet wird dies auch damit, dass die Beiträge für dieser Mitglieder an DLV; JGHV und VDH ohne Ausschluß weiter bezahlt werden müssen. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass der Beitrag bis Ende Februar im laufenden Jahr zu zahlen ist.

Die vorgelegten Termine wurden nochmal besprochen. Die Bestätigung für einzelne Quartiere bei den Veranstaltungen steht noch aus, sie müssen kurzfristig eingeholt werden. Um den Prüfungsordnungen gerecht zu werden – es ist vor der Prüfung den Hundeführern und Verbandsrichtern neben der Anmeldebestätigung eine Aufstellung der zu prüfenden Hunde und der VR an alle Teilnehmer zu übersenden. Deshalb wird der Nennschluss generell 4 Wochen vor dem Termin der Veranstaltung festgelegt.

Messe Prengel

 

 

 

 

Reinhard und Hagen Prengel mit ihren beiden DL auf dem Messestand in Leipzig-Markkleeberg

 

Weitere Themen waren die Auswertung der Messe in Markkleeberg Anfang Oktober, Vorbereitung der bevorstehenden HZP und VGP, sowie Brauchbarkeit, Erstattungen für Revierführer bei den Prüfungen, Gastrichter für die Zuchtschau im April, die Vorbereitung der Richterfortbildung nach der VJP in Dachwig und verschiedene Aufgabenverteilungen im Vorstand, sowie die Vertretung unseres Vereins bei den im kommenden Jahr stattfindenden Veranstaltungen von JGHV und DLV.

Die nächste Sitzung findet anlässlich der VJP statt.

07.10.2018

Drei Tage sind schnell vorbei - der positive Eindruck bleibt bestehen

Schorlemer18 5Schorlemer18 6

                                                 

 

 

 

 

 

Unter dieser Fahne möchte ich im kommenden Jahr teilnehmen: 

           Terra v. Schatzrain, geb. 07.05.2018          

 

 

Die für Zuchtschau und Prüfung übersichtlich und Informativ gestalteten Programmhefte

Schorlemer18 7

Schorlemer18 8 

Ergebnisse im Überblick.

Rangfolge1

Rangfolge2

Rangfolge3

 

Kurz zusammengefasst: Der Besuch der diesjährigen Schorlemer hat sich trotz der teilweise beschwerlichen An- und Abreise gelohnt und wird in bester Erinnerung bleiben. Sicher für den Einen mehr, den Anderen mit etwas Wehmut. Unsere beiden Hunde haben die Schorlemer bestanden. Safira v. Schatzrain musste nach der Zuchtschau ein Zahngutachten erbringen, welches nur durch Röntgen unter Narkose möglich war. Hochachtung vor der Haltung des Führers, an diesen beiden Tagen nicht aufzugeben. Karlheinz Krusche und Mario Schiemann werden über ihre Eindrücke bei der Schorlemer extra berichten - Geschichten aus dem Verein

Schorlemer18 9

Schorlemer18 10

Beste äußere Bedingungen während Zuchtschau, Prüfung und Preisverteilung gaben die Gewähr für eine erfolgreiche Schorlemer. Wie es die Veranstalter geschafft haben, bei der umfangreichen Organisation auch noch Petrus zu einem solchen Wetter zu überzeugen, haben sie nicht verraten. 43 Hunde, fast 150 Teilnehmer (am Donnerstag bei der öffentlichen Richterbesprechung reichten weder Tische noch Stühle im Hotel aus) gaben einen würdigen Rahmen. Man könnte über vieles schreiben, es würde trotzdem vieles vergessen. Hervorzuheben sicher die wildreichen Feldreviere, die verschiedenen Gewässer mit gesunkenem Wasserstand wie fast überall in diesem Jahr, die straffe Organisation und Disziplin der Hundeführer.

Schorlemer18 13Schorlemer18 14

Karlheinz Krusche mit Erle v.d. Wilddiebsklippe - mehr erreicht als viele gedacht

Sechs Hunde mit 190 und mehr Punkten beweisen, dass unsere Verbandsrichter sehr sorgsam mit den hohen Noten umgegangen sind, einer Ausleseprüfung Rechnung tragend. Das zuständige Veterinäramt konnte sich an den verschiedenen Gewässern überzeugen, wie tierschutzkonform wir mit der lebenden Ente umgehen. In unserer Wassergruppe aber auch, was für ein Schwachsinn es ist, mit bleifreiem Schrot auf die geflügelte Ente zu schießen. Nur der besonderen Leistung des DL war es zu verdanken, dass die kranke Ente noch gefunden und erlöst werden konnte. Auch das hat die Dame vom Vet. Amt erkennen können.

Schorlemer18 11

Schorlemer18 12 

 Die Gruppe 5 im Feld - Mario Schiemann beim Abgeben nach der Schleppe

Die Zuchtschau natürlich ein Highlight. Über 40 Hunde, die anwesenden Welpen nicht gerechnet, den ganzen Tag auf engstem Raum ohne Rangelei oder Beißerei. Man konnte sich ein Bild von der erfolgreichem Zucht für Form und Haar durch unseren Verband machen. Einige Besucher, Jäger, begeisterten sich und entschieden sich, über den Kauf eines DL für die Jagd und die Familie nachzudenken. Auch dies ein poisitiver Aspekt dieser Veranstaltung.

Schorlemer18 15

Schorlemer18 16

Schorlemer18 17

Schorlemer18 18

Was bleibt ist Danke zu sagen, dabei wiederhohle ich mich. Danke für eine Schorlemer, die sich würdig in den Rahmen unserer Zuchtausleseprüfungen einreiht.

Dr. Lutz Frank

Weitere Bilder finden Sie auf der Homepage der DL-Gruppe Weser-Ems: www.d-l.info/


 

Anlässlich unserer HZP in Dartwig / Haßleben hat sich der Vorstand unseres Vereins zusammengesetzt und einige wichtige Punkte besprochen. Einen großen Raum nahm die Festlegung von Terminen im kommenden Jahr ein.

Haßleben 14.-15.04.2018

Schon lange vorher hatten sich Hundeführer und Veranstalter auf das Wochenende vom 14. 04. und 15.04.2018 in Hassleben vorbereitet. Hatte doch der Vorstand unseres Vereins diese Tage mit 4 Veranstaltungen ausgefüllt. Im Mittelpunkt stand die VJP mit 14 gemeldeten Hunden, eine Richterfortbildung zur VZPO offen auch für die Hundeführer, die Zuchtschau mit ebenfalls 14 gemeldeten Hunden und die jährliche Hauptversammlung füllten das Wochenende aus.

Fulda, 16.bis 18. März 2018

Ein Wochenende, auf welches die Mitglieder unseres Vereins mit Stolz zurück blicken können.

Walch HV18

 

 

 

 

Auf der Hauptversammlung des Jagdgebrauchshundverbandes (JGHV)  wurde unser Mitglied, Karl Walch - Züchter des DL Zwingers „Solojägerˋs“ zum neuen Präsidenten gewählt.

 

Goepfert HV2018

 

 

 

 

 

Auf der gleichen Hauptversammlung erhielt unser Vorsitzender Dietmar Göpfert- Züchter des DLV- Zwingers „ vom Schatzrain“ die „Goldene Ehrennadel des JGHV" als erfolgreicher Züchter. Überreicht wurde sie vom scheidenden Präsidenten Werner Horstkötter.

 

Christel HV18
 

Am Vortag, auf der Hauptversammlung unseres DL-Verbandes,     wurde unsere langjährige Zuchtwartin, Christel Frank, mit der "Goldenen Ehrennadel" unseres Verbandes geehrt

 

 

 

 

 

   Leo Schmieg     Friedhelm Röttgen      Christel Frank

 

Am 16.03.2018 tagte der Erweiterte Vorstand unseres Dachverbandes und am nächsten Tag fand die Hauptversammlung ebenfalls im Lindenhof in Keulos statt.

Unser Verein war durch den 1. und 2. Vorsitzenden- Dietmar Göpfert und Heiko Tolkmitt, den Obmann für das Prüfungswesen Christoph Baumann und unser Mitglied Christel Frank bei der Hauptversammlung vertreten. Selbstverständlich auch Dr. Lutz Frank, der bekanntlich Schatzmeister im DL-Verband ist.

Teilnehmer HV2018

 

Anträge standen nicht auf der Tagesordnung, einem Vorschlag des geschäftsführenden Vorstandes wurde einheitlich zugestimmt:

  • Entgegen der Auflistung im DL-Heft Nr. 232 werden die Gebühren über die Befundung von HD, OCD und ED wie folgt neu festgelegt und den Besitzern der Hunde durch die HD Zentrale in Rechnung gestellt:
    HD – 30,00 €, die Gebühren für die zusätzliche Befundung von OCD und ED übernimmt bis auf weiters der DL-Verband

 

Im Anschluss an die HV wurde eine Zuchtrichterschulung unter Leitung von Leo Schmieg und Karl Walch durchgeführt, die nicht nur für die Zuchtrichter, sondern für alle Hundeführer unserer Rasse hoch interessant war. Dank an die Veranstalter für diese gelungene Zuchtrichterschulung

  • Es wurde festgelegt, dass ab sofort bei unseren Zuchtschauen die Wesensbeurteilung wie bei den Verbandsprüfungen übernommen wird.

Die Hauptversammlung des JGHV

stand ganz im Zeichen der Neuwahlen des Präsidiums. Wir sind stolz, das Karl Walch - Mitglied im VDL - mit einer nicht zu erwartenden deutlichen Stimmenmehrheit neuer Präsident geworden ist.

Der Antrag auf Beitragserhöhung wurde mit Mehrheit angenommen, was nicht nur unserem Verein, sondern auch unserem Dachverband ab kommenden Jahr zu einer finanziellen Mehrbelastung führen wird. Der Antrag unseres Vereins zur Richterliste des Verbandes, welcher in der Vergangenheit für sehr viel Zuspruch von anderen Vereinen und zukünftigen Präsidiumsmitgliedern des JGHV geführt hat, wurde in der Sitzung der Vertreter der Jagdgebrauchshundvereine durch unsere Teilnehmer nochmals begründet. Es wurde Zustimmung signalisiert. In der Sitzung des Erweiterten Präsidiuma, wo unsere Mitglieder keinen Zutritt hatten, wurde dieser Antrag nochmals besprochen. Im Ergebnis dieser Diskussion haben Langhaarführer, die nicht Mitglied im VDL sind, diesen Antrag so abgeändert, dass der ursprüngliche Sinn total verwischt wurde. Erst 15 Minuten vor Versammlungsbeginn haben unsere Vertreter bei der HV davon erfahren und um keinen Missklang über den DL-Verband anklingen zu lassen, haben sie dann bei der Behandlung des Antrages geschwiegen.

So hat die HV des JGHV, trotz der Wahl von Karl Walch zum Präsidenten und der Wahl von Friedhelm Röttgen (zweiter Vorsitzender des DL-Verbandes) zum Vizepräsidenten für unseren Verein einen faden Beigeschmack.

Dr.Lutz Frank - 21.03.2018

 

Unterkategorien